Folklore

Traditionelle Volkskunst: Musik, Tanz und Trachten

Folkloregruppen

Eine in vielen Dörfern und Städten der Algarve lebendige Tradition

Die Algarve hat eine sehr lebendige Folklore Szene. In vielen Ortschaften gibt es eine Folkloregruppe (rancho folclórico), die die traditionellen Trachten, Tänze und die heimische Musik, besonders auf dem  Akkordeon, pflegt. Auftritte dieser malerischen Gruppen dürfen auf keinem der in den Sommermonaten zahlreichen Feste fehlen.

Eine der aktivsten dieser Gruppen ist die Grupo Folclórico de Faro, die in 2014 bereits ihren 84. Geburtstag feierte.


Folkfaro

Internationales Folklore Festival in Faro

Seit 2003 folgen Folkloregruppen aus aller Welt einmal im Jahr dei Einladung der Grupo Folclorico de Faro und der Stadt Faro, um an neun Tagen dem begeisterten Publikum an der Algarve echte Volkskunst darzubieten. Hunderte Künstler aus jeweils wechselnden teilnehmerländern, Musiker, Tänzer und Darsteller, treten auf den Freilichtbühnen in Faro und den umliegenden Ortschaften Loulé, Olhão, Tavira und S. Brás de Alportel auf. Emotionaler Höhepunkt ist der Abschlussgottesdienst am Sonntag in einer Kirche in Faro.


Trachtenmuseum

Ausstellung von regionalen Trachten und Gebräuchen

In mehreren Orten an der Algarve gibt es kleinere ethnographische Museen mit interessanten Ausstellungen zu lokalen und regionalen Trachten und Gebräuchen. Eines der interessantesten ist das Trachtenmuseum in São Brás de Alportel ( Museu Etnográfico do Trajo Algarvio) . Es ist untergebracht im Kulturzentrum des Ortes, dem Centro Cultural António Bentes, einst der Wohnsitz des Schafzüchters António Bentes (einige Quellen überliefern, er sei ein Eseltreiber gewesen), der mit dem Aufstieg der Korkindustrie zu einem reichen Mann geworden war. Das Museum zeigt typische Trachten der Algarve aus dem 19. und 20. Jahrhundert und das Museumsgebäude selbst ist ein gutes Beispiel für die Architektur jener Zeit.


Unsere Empfehlungen
Werbung